Es ist ertragen können, zu bemerken, wie wichtige Menschen aus seinem Leben verschwinden.

Sie hat Besuch da. Sie wird immer Besuch da haben. Wenn ich ihr schreibe wird sie nicht antworten. Sie hat mich losgelassen. Dabei war sie meine Schwester, vor unendlicher Zeit.

.

Sie hat ein neues Leben. In dieses passe ich nicht mehr rein. Sie wird nie wieder ein Wort mit mir wechseln. Längst ist es nicht mehr „soetwas wie Liebe“.

.

Sie arbeitet jetzt viel. Ist abends völlig fertig. Blog.de hat sie längst den Rücken zugekehrt. Was bleibt sind Erinnerungen.

.

Sie ist sehr beschäftigt in letzter Zeit. Womit weiß ich nicht. Wir waren mal beste Freunde. Ich weiß nicht, wer sie jetzt ist. Aber schlimm ist eigenltich nur, dass ich auch langsam vergesse, wer sie war.

.

Sie studiert. Früher sprachen wir täglich, inzwischen haben wir uns „auseinandergelebt“. Vielleicht bin ich zu mürrisch geworden, vielleicht war ich auch zu träge.
.

Sie war einmal meine Adoptivmutter. Jetzt trägt sie ein Kind in ihrem Bauch. Die Tage und Wochen verstreichen, und was war, wird nicht mehr sein. Nie wieder.

.

a heart is a bad shield

.

Und ich zittere und heule und weiß: Nichts haelt mich.

.

.

.

.

.

.

Langeweile, ich vermisse dich.

.

3 Antworten auf „Es ist ertragen können, zu bemerken, wie wichtige Menschen aus seinem Leben verschwinden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.