Lange nicht mehr gesehen, alter Freund.

Alle Ereignisse dieses Blogeintrags sind frei erfunden.

a

Aus Beliebtseins Tagebuch:

Manchmal blicke ich in einen Spiegel. Man sieht es mir nicht an, aber es geschied doch, von Zeit zu Zeit. „Lange nicht gesehen, alter Freund.“ Manchmal blickt mein Spiegelbild mich fremdelnd an, als hätten wir uns nie gegrüßt. „Wer bist du eigentlich?“, dann lacht mein Gegenüber, „Mein Junge, ich kenne dich jetzt schon über 20 Jahre, und weiß trotzdem nicht, wer du eigentlich bist.“ Ich verweigere mir die Antwort dann, denn ich kenne sie ja selbst nicht. „Die Zeiten haben dich geändert.“ ruft das Spiegelbild. „Ich weiß, du bist schon hier und da ein wenig grau geworden. Bist du jetzt ein anderer? Ich kenne Viele von dir nicht. Nicht wirklich.“

Es ist doch erstaunlich, wie lange man neben sich selbst herleben kann, ohne sich jemals wirklich kennenzulernen. Wer bin ich eigentlich? Und warum?

.

.

Ein paar Seiten weiter steht folgendes:

Lieber Beliebtsein,

ich glaube, wir sind das Ergebnis aus den Einflüssen auf uns und, wie wir diese verarbeitet haben. Du bist du, weil dir Rollenbilder aus Fernsehen, Unterhaltung und Realleben zeigten, wie du du wirst. Wenn du also wissen willst, wer du bist, hilft es, nachzusehen, mit was du dich beschäftigt und mit was du konfrontiert wurdest. Letztlich, egal, was bei deiner Suche rauskommt, du bist ein Mensch mit einer unteilbaren Würde. Vergiss das nicht.

Mit freundlichen Grüßen,
dein Spiegelbild

.

.

4 Antworten auf „Lange nicht mehr gesehen, alter Freund.“

  1. Eigentlich sollte man ja auch mal auf das abgebildete Face eingehen. ist ja vielleicht so eine unausgesprochene Hommage an die „Bewusstseinswoche“ der uns ergebenen Maxx.

    Maxx hat allerdings schärfere und deutlichere Bilder gepostet, insofern wohl auch schärfere und deutlichere Reaktionen bekommen.

    :)

    1. Offiziell gibt es ja keine Fotos von Beliebtsein, weil selbiger frei erfunden ist, weshalb ich dann nur ein unscharfes Foto von mir genommen habe. Gibts aber gerade Neue bei flickr… Auch in scharf, naja, bildqualitätsmäßig, das Motiv ist unscharf wie eh und je. ;)

      Und bewusst ist dann doch etwas anderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.