Du hast keine Wahl.

Eintragentwurfsstatus, aber wenn ich das vernünftig zu Ende schreibe, muss ich mir wahrscheinlich mit nem Wahlzettel die Pulsadern öffnen.

Ich hatte es mir so hübsch ausgemalt. Ich hätte versucht, möglichst viele Menschen aus meinem Umfeld zum Wählen zu animieren. Ich hätte argumentiert, dass man auch wenn man alle politischen Parteien ablehnt, man ja immer noch eine Polit-Satirische Partei hätte wählen können, beispielsweise die PARTEI. Nur: In meinem Heimatbundesland Baden-Württemberg – und dem Heimatbundesland eines großen Teils meiner Freunde und Bekannte – gibt es eine solche Alternative nicht. Und deshalb kann ich auch nicht ohne Magenverstimmung auffordern, dass man wählen soll. Schlicht, weil man als die angebotenen Parteien ablehnender Wähler oder Wählerin, keine andere ernstzunehmende Wahl hat. Ungültigmachen oder nicht hingehen sind zwar Möglichkeiten, aber ich finde das immer relativ… dämlich. Weil es wie stilles Zustimmen oder Unsinn reden klingt.

Hier also mal alle 20 Parteien für die Bundestagswahl 2013, die in Baden-Württemberg antreten – und warum ich die für unwählbar halte. (Wer wo antritt steht z.B. bei wahlrecht.de.)

CDU macht sich durch ihre aktuelle Durchwuschel-Politik unwählbar.

SPD macht zwar grade auf Sozial und Nett, aber… Hartz IV? Unwählbar.

FDP plakatiert ernsthaft „sicheres Geld“, als ob eine Bundespartei darauf Einfluss hätte (+diverses andere). Unwählbar.

Als die Grünen das letzte mal… naja. Unwählbar.

Die Linke sind DDR-toll findende Alt-Kommunisten. Unwählbar.

Die Piraten verstehen Politik nicht und kommen nie über die 5%. Unwählbar.

Freie Wähler sind ähnlich wie die AfD am Stimmensammeln am Rechten Rand, geben sich aber als „Mitte“ aus. (Unwählbar.) Dann lieber offen Rechtsradikale wie die REP, NPD oder pro Deutschland (nein, Kinder, wir wählen keine Rechtsradikalen). Un-wähl-bar.

Als nächstes stehen auf der Liste die MLPD, das ist eine der größten von den kleinen links(radikalen) Parteien. Sind versprengte, westdeutsche Kommunisten. Unwählbar.

ÖPD ist ne kleine Umweltpartei, die zu Recht am Rand der Bedeutungslosigkeit herumschwabbt. Unwählbar.

BüSo sind die, die seit Jahren den vollständigen Zusammenbruch des Finanzsystem predigen und eher den Eindruck einer Sekte als einer Partei machen und irgendwas mit… Marx… oder so. Unwählbar.

TIERSCHUTZ ist wie Volksabstimmung, RENTNER und PBC ne klassische Ein-Themen-Klientel-Partei. Alle unwählbar.

BIG ist eine Migrantenpartei (was nichts schlechtes ist), die gegen Homosexualität polemisieren (was nichts gutes ist). Unwählbar.

Die Partei der Vernunft ist eine FPD auf Acid, die den Staat gerne weitgehend abschaffen möchte. Unwählbar!

.

Nach dem wir diese Alternativen ausgeschlossen haben bleibt auf dem Wahlzettel nichts übrig. Die PARTEI tritt dieses Jahr lediglich in Hamburg, Bremen, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Hessen an. Von APPD und anderen eher satirischen Projekten fehlt jede Spur.

Ich hab keine Lust mehr grad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.