Die Prokrastination wurde von den meisten UN-Ländern noch nicht als eigenständig anerkannt.

Jetzt haben sich in diesem Blog schon weit mehr als siebzig Eintragsentwürfe angesammelt und ich muss sagen, mit einigen bin ich höchst zufrieden. In meinem Notizbuch finden sich noch zirka 300 andere Entwürfe, die noch vernünftig verschriftlicht werden sollten – und ständig kommen neue dazu. Und ich fange sogar an schwedischsprachige Einträge zu schreiben, wobei noch nicht sicher ist, ob ich diese in diesem fabelhaften Blog verarbeiten möchte, oder an anderer Stelle.

Ich entschuldige mich, hauptsächlich bei mir selbst, dass es gerade so wenig hier gibt. Ich bin krank und es stehen Prüfungen und Hausarbeiten und all solches an, und ich schreibe zwar einiges, aber ich scheue mich gerade davor, Dinge zu veröffentlichen. Ich bitte dies nicht zu entschuldigen oder auch nur zur Kenntnis zu nehmen. Ich schreibe es nur für mich, damit zumindest drin steht, dass gerade nichts drin steht.

Und auch dieser Eintrag lag eine ganze weile herum. Aber, immerhin, soviel verspreche ich:

Das Blog ist nicht tot! Es riecht nur komisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.