Was noch kommen mag. (2)

78 Eintragsentwürfe. Jetzt reichts.
Alles, was veröffentlichsungsfähig ist, veröffentliche ich nun.

Da mich das „Keine Beiträge an diesem Tag.“ nervt habe ich schon vor geraumer Zeit eine Tabelle in mein Notizbuch gekritzelt, an welchen Tagen noch Einträge fehlen. Diese ekligen Lücken werde ich in den folgenden Wochen versuchen aufzufüllen. (Die Monate mit 15 und weniger Einträgen sind der August, die erste Septemberhälfte, der November, Januar, Februar, Mai und Juni. Ansonsten bestehen teilweise nur kleine Lücken. Im Oktober etwa gibt es an fast jedem Tag einen Eintrag (hier fehlen nur: 19. und 30.))

Wobei das erstmal nur den August betrifft, den ich mit bisher unveröffentlichten Qualitätseinträgen™ füllen möchte. [update. Nur noch 38 Eintragsentwürfe – und das sind meistens nur Überschriften oder kurze, unveröffentlichenbare Notizen – und immerhin 15 geplante Einträge für den gesamten August. Das bedeutet aber auch: Im September werde ich nicht einfach auf Entwürfe zurückgreifen können. :/ ]

Dazu zählen etwa der lange angekündigte Rant über Arbeit, ein sehr kritisierungswürdiger Text über Drogenprohibition, die langversprochene Liste mit Tübinger Bloggern, eine Abrechnung mit Krieg der Sterne und… irgendwas mit Babyelefanten*. Wer nichts verpassen möchte kann unseren wunderbaren RSS-Feed abonnieren. Yeah!

(*Ok, das letzte war gelogen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.