Die Extremismusgegner sind schon etwas extrem, findest du nicht?

Meh. Natürlich nicht abgeschickt. Ich weiß nämlich auch nicht, ob ich das wirklich denke…

Entwurf für einen Leserbrief vom 27.12.2014
Leider musste ich gerade auf Dein.Rottenburg auch einige – meiner Meinung nach nicht gerechtfertigte – Kritik an der Antifa Reutlingen Tübingen (ART) lesen. Hier würden Extremisten gegen Extremisten demonstrieren.
Dabei sollten wir vielen dieser Menschen, die sich (sozusagen) Ehrenamtlich gegen Rechts aktiv zeigen, dankbar sein. Sie bringen ihren Widerstand nicht nur in Worten und Kerzen zum Ausdruck, sondern werden auch tatsächlich aktiv, stellen sich Rechtsradikalen in den Weg, riskieren dabei ihre Freiheit und Gesundheit. Die verschiedenen lokalen Antifaen beobachten die Aktivitäten der Rechten und Radikalen oft besser als jeder Verfassungsschutz. Sie erarbeiten Argumente gegen die Rechten Unsinnsthesen. Ohne eine starke Antifa – und das sehen wir leider in vielen anderen Ländern – haben die Doofen und Rechten freie Bahn.
Natürlich muss man vieles kritisieren, was Antifas tun. Viele Ansichten, viele Aktionen sind überhaupt nicht in Ordnung. Aber sie übernehmen hier eben eine Batman-Rolle: Diese jungen Chaoten sind nicht die Helden, die wir wollen, sondern die, die wir brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.