Selbstverständlichkeiten loben

Aus meinem Notizbuch abgetippt. Datiert mit 05.01.15.

Auf Facebook loben sich Leute grundsätzlich dafür, dass sie Dinge tun, die nicht mehr alle tun, aber die eigentlich selbstverständlich sein sollten.

Z.B. wenn jemand eine Bankkarte findet und ankündigt, die bei der entsprechenden Bank abzugeben. „Yeah, supergeil von dir!“ „Da sollten sich alle mal ein Beispiel nehmen!!!“ „Du bist toll!“

FUCK. THAT. SHIT.

Du bekommst keinen Kuchen für die Scheiße, die verdammt nochmal selbstverständlicher fucking zwischenmenschlicher Umgang sind. Du gibst deinem Haustier keine Leckerli dafür, dass es nicht auf den Teppich scheißt oder dem Briefträger nicht kratzt. Du gibst Leckerli als Belohung für z.B. Tricks. Basic human behavior ist kein fucking Trick. Es ist nicht was man belohnen müsste. Natürlich sollten wir gewisses Verhalten belohnen und anderes Verhalten ächten. Z.B. ist es ziemlich shitty von dir, unsolidarisch zu sein. Wenn du dich wie ein Arsch verhälst und nur Scheiße aus dir rauskommt, dann wunder dich nicht, wenn ich dich wegwische.

Man belohnt die Fucker nicht für Shit, den sie tun sollten. Denn was ist denn das Ergebnis davon? Ich verhalte mich nur noch wie ein Mensch wenn ich dafür belohnt werde?

In einer Gesellschaft, die auch für basic bullshit lobt, kann ich nicht leben. Eine Gesellschaft, die basic bullshit noch belohnt werde ich bekämpfen müssen.

Nieder mit deiner Facebookgruppe! (Die nervt eh.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.