allein etwas erreichen

(Unfertiger Entwurf, vermutlich Juni 2015.)

Immer die ewig gleiche Diskussion, warum Steuern, warum Teilhabe, warum Menschenwürde, -rechte, Abschaffung von Diskriminierung, bla bla blah.

Nein. Du hast es nicht alleine geschafft. Rede dir das nicht ständig ein. Vielleicht bist du jetzt an einer bestimmten Position. Hast etwas entwickelt. Ganz alleine. Hattest eine Idee, die die fucking Welt verändern wird. Nie hat dir jemande geholfen, niemand wollte dir Kredite geben. Du bist Nikola Tesla, Charles Goodyear oder einer der anderen tausend Menschen, die gegen widrigste Umstände ihre Träume angingen.

Selbst wenn dir immer nur Steine in den Weg gelegt wurden, hast du’s doch nicht alleine geschafft. Du hattest Vorbilderin, Vorgängerin, hast darauf aufgebaut, was schon da war, hast vom Brot gelebt, in einem Haus, deren Ideen nie deine waren. Wir haben dir die Sicherheit gegeben, deine Ideen zu entwickeln. An allem, was ist, haben alle einen Anteil. Wir können darüber verhandeln, wie dies verteilt sein sollten. Aber nichts ist je nur deins. Nichts ist je von dir ganz allein geschafft. Wer das glaubt, hat einen zu kleinen Betrachtungsradius – oder ist eine Arschlöchin.

vgl. http://thewireless.co.nz/articles/the-pencilsword-on-a-plate

[…]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.